Innovative Energielösungen, entwickelt aus Wissenschaft und Technologie

Die EOS Sustainable Energy Solutions GmbH mit Sitz in Hannover ist ein international arbeitendes Energieunternehmen, dessen innovative und effektive Energielösungen durch das Zusammenspiel von Wissenschaft und Technologie entstanden sind.

EOS hat sich zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle Energie-Effizienz-Projekte bis zur kompletten Systemverwirklichung voranzubringen und somit Zukunftsrisiken zu reduzieren. Mit diesem Ziel vor Augen arbeitet EOS mit Wissenschaftlern und Ingenieuren zusammen, die Erfahrung in kurz- bis langfristigen F&E-Projekten haben und so innovative und nachhaltige Ergebnisse liefern.
.
.
.

Diese Projekte weisen eine Bandbreite von innovationsbestimmten Forschungsprojekten im Bereich der erneuerbaren Energien, über die Optimierung und Reduzierung des Energieverbrauchs in Gebäuden bis hin zu langfristigen Studien auf, deren Gegenstand der Wandel von Metropolen in kohlenstoffarme Städte und Smart Cities ist.

EOS bedient sich einer ganzheitlichen strategischen Herangehensweise. Diese beinhaltet die Integration erforderlicher Komponenten aller Art, die Umsetzung von Systemen unter realen Bedingungen und das Verständnis dafür wie einzelne Technologien zur Befriedigung gegenwärtiger und künftiger Bedürfnisse beitragen. Dieser rigorose Ansatz ermöglicht die ingenieurtechnische Herstellung kosteneffektiver, robuster Energielösungen.

Umut Gökçe
Assist. Prof. Dr.-Ing. K. Umut Gökçe

Gründer und Geschäftsführer

Umut Gökçe
Assist. Prof. Dr. H. Ufuk Gökçe

Gründer und Direktor Forschung & Entwicklung

Kurzlebenslauf – Umut Gökçe

Assist. Prof. Dr.-Ing. K. Umut Gökçe promovierte im Jahr 2008 an der Technischen Universität in Dresden im Fachbereich Bauinformatik als Stipendiat des Landes Sachsen. Er ist Bauingenieur mit Master-abschlüssen in den Fachbereichen Wasserkraftwerke (MSc) und IT-gestütztes Baumanagement (MBA) der Technischen Universität Istanbul (ITU). Er bringt mehr als 10 Jahre an praktischer, inter-nationaler Erfahrung in der Energie- und Bauwirtschaft mit. Seine wesentlichen Forschungs-interessen liegen in den Bereichen Building Information Modelling (BIM), Energy Efficiency, Product and Process Modelling, Construction Management, Software Interoperability und Wireless Network Technologies. Neben seiner Forschungstätigkeit an der TU Dresden in Deutschland, der University of Alberta in Kanada, der National University of Ireland und der Technischen Universität Istanbul (ITU) in der Türkei, war er fünf Jahre in verschiedenen bedeutenden Projekten des Baugewerbes tätig, wie z.B. der Bachu-Thiblis-Ceyhan Erdöl-Pipeline, dem Haramidere Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge-Werk, dem Generalkonsulat der Vereinigten Staaten Istanbul, dem Merck-Sharp-Dhome-Hauptsitz, dem Glaxo-Smith-Kline Premix-Futterwerk, verschiedenen Wasserkraftwerken in der Marmara-Region, dem Afsin-Elbistan thermischen Kraftwerk, sowie im Information Modelling des Reichstagsgebäudes in Berlin, dem Glashaus-Projekt in Dresden und dem Museum für Bildende Kunst in Leipzig. Er leitete den Bereich Forschung und Entwicklung von fünf EU-geförderten Projekten für nachhaltige Energieeffizienz in Irland. Im Moment arbeitet er an vier Energieprojekten der TU Dresden, der University of Alberta in Kanada und des Wissenschafts- und Technologieforschungsrats der Türkei (TÜBITAK). Er hat über 40 unabhängig begutachtete Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und auf inter-nationalen Konferenzen vorgelegt und über 35 Forschungs-berichte (mit-)veröffentlicht. Als geladener Redner hat er über 45 Präsentationen bei internationalen Konferenzen, Gipfeln und Workshops gehalten. Er ist Mitglied verschiedener internationaler Fachorganisationen wie der deutschen Landesgruppe von buildingSMART und Rezensent bei ASCE Fachzeitschriften.

Kurzlebenslauf – Ufuk Gökçe

Assist. Prof. Dr. H. Ufuk Gökçe promovierte im Jahr 2010 an der National University of Ireland am Fachbereich Bauingenieurwesen über Energieeffizienz. Seinen Master machte er im Jahr 2007 an der Technischen Universität Dresden im Fach Informatik. Prof. Gökçe hat darüber hinaus seit 2005 zwei Bachelorabschlüsse (Double Major) der ISIK Universität in Istanbul in Informatik und Betriebswirtschaft. Er bringt mehr als 5 Jahre an praktischer, internationaler Erfahrung in der Energie- und IT-Wirtschaft mit. Er begleitete die Entwicklung von Methodik und Strategie bei verschiedenen Organisationen und Forschungseinrichtungen in Deutschland, Kanada, Irland und der Türkei. Seine hauptsächlichen Forschungsinteressen liegen im Bereich Energieeffizienz, Ubiquitous Sensor Networks, Data Warehousing and Data Mining, Object Oriented Programming, Building Information Modelling (BIM), Software Interoperability, Business Process Modelling (BPM), Service Oriented Architectures (SOA), Computer Aided/Integrated Facilities Management und Technology Commercialization. Neben seiner Forschungstätigkeit am University College Cork in Irland, der TU Dresden und der University of Alberta in Kanada, war er für einen der führenden Halbleiterhersteller, AMD, tätig. Er leitete drei EU-gegörderte Energieeffizienz-Projekte in Irland. Er leitet zur Zeit vier Energieeffizienz-Projekte der TU Dresden, der University of Alberta in Kanada und des Wisschenschafts- und Technologieforschungsrats der Türkei (TÜBITAK). Er hat über 35 unabhängig begutachtete Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und auf internationalen Konferenzen vorgelegt und über 35 Forschungsberichte (mit-)veröffentlicht. Als geladener Redner hat er über 40 Präsentationen bei internationalen Konferenzen, Gipfeln und Workshops gehalten. Er ist Mitglied verschiedener internationaler Fachorganisationen, wie der Energy Efficient Buildings Initiative (E2BA) und Rezensent bei ASCE Fachzeitschriften.
.

.

.